Neuartige Smartphone-Versicherung

Flexible Absicherung ohne umständliche Registrierung

Zusammen mit massUp, den Experten für den digitalen Vertrieb von Spezialversicherungen, führt die GAV ein neues Smartphone-Produkt am deutschen Markt ein. Die flexible Handy-Versicherung ordnet bisherige Programmkonzepte neu und sichert Endgeräte in Schadenklassen ab. Der Clou: Endkunden müssen kein bestimmtes Gerät versichern – immer das neueste Gerät ist automatisch versichert.

Das neue Handy-Produkt will vor allem dem Endkunden die Absicherung so einfach wie möglich machen. Im Gegensatz zu bisher üblichen Tarifen entfällt die Registrierung, auch Um- oder Abmeldungen beim Geräte- oder Vertragswechsel sind nicht notwendig. Für Schadenfälle wie Reparaturen oder Ersatz wählt der Kunde zu Beginn eine Schadenklasse als jährliche Maximalsumme. Dabei deckt das Produkt umfassend alle üblichen Schadenfälle ab, von Bruch und Sturz bis zu Bedienfehlern.

GAV-Vorstand Karl Assing freut sich über die Bereicherung des Portfolios: „Die Handyversicherung ergänzt unser Angebot im Bereich Reparaturkostenversicherungen hervorragend. Durch das Konzept von massUp konnten wir dieses innovatives Produkt als Versicherer schnell umsetzen und gleichzeitig sehr leicht in unsere Prozesse integrieren.“

„Der Abschluss ist denkbar einfach“, erläutert Tobias Haff, COO von massUp. „Nach der Entscheidung für eine Schadenklasse gibt der Kunde nur noch seine Daten ein und kann sofort online abschließen.“ Erst bei der Schadenmeldung gibt der Kunde weitere Details zum Gerät und dem Kauf an.

Das Produkt wird unter dem Namen GAV-Handyversicherung vertrieben und steht seit kurzem dem Ausschließlichkeitsvertrieb der DEVK sowie freien Vermittlern zur Verfügung.

https://www.devk.de/produkte/hauswohnen/handyversicherung/index.jsp

Die Aufgabenverteilung ist klar geregelt, Risikoträger ist die GAV, Angebotsberechnung, Abschluss sowie Policierung erfolgen vollständig online auf der Grundlage der massUp-Technologie. Der Kunde erhält so innerhalb weniger Minuten seinen Versicherungsschein elektronisch übermittelt. Auch die Schadenabwicklung wurde von massUp auf vollständig digitalisierter Basis umgesetzt. „Wir gehen davon aus, dass wir in den nächsten Monaten rund 80 Prozent aller Service- und Schadenfälle voll automatisiert bearbeiten und Endkunden so einen schnellstmöglichen Reparaturservice bieten können“, so Tobias Haff.

Über massUp:

massUp ist ein digitaler Assekuradeur und bietet fertige Versicherungsprodukte, Services und technische Lösungen an, um ganzheitliche und nachhaltige Produktkonzepte aus dem Bereich der Annex-, Nischen- und Kurzzeitversicherungen schnell und unkompliziert umzusetzen. Das Unternehmen ist seit 2016 in Deutschland aktiv und arbeitet mit renommierten Partnern aus der Bank- und Versicherungsindustrie zusammen.

Über die GAV:

Die GAV Versicherungs-AG entwickelt und vertreibt seit über 40 Jahren Reparaturkostenversicherungen und Garantiesysteme für den Bereich Kraftfahrzeuge und andere technische Risiken. Seit Juni 2010 sind die DEVK Versicherungen mit Sitz in Köln zu 100 Prozent Anteilseigner der GAV. Die DEVK ist 130 Jahre alt und betreut inzwischen rund vier Millionen Kunden mit mehr als 14 Millionen Risiken in allen Versicherungssparten. Nach der Anzahl der Verträge ist die DEVK Deutschlands drittgrößter Hausrat-, fünftgrößter Pkw- und sechstgrößter Haftpflichtversicherer.

Pressekontakt:

Andreas Roeder
Produktentwicklung | Vertrieb

      +49 2541 802-0
 
   +49 2541 802-199
      presse@gavag.de

Zurück

Facebook, Twitter und Co.

Abseits von News und Pressemitteilungen: Die GAV auf Facebook und Twitter. Besuchen Sie unsere Social Media-Kanäle und erfahren Sie mehr über Aktivitäten, Veranstaltungen und Messen.